Frühstücksgenuss mit und ohne Lactoseintoleranz

 Lacto-blog-Frühstücksgenuss-mit-und-ohne-laktoseintoleranz

Nahrungsmittelunverträglichkeiten machen auch vor der wichtigsten Mahlzeit des Tages nicht halt, dem Frühstück. Unsere Essensgewohnheiten haben sich durch vielfältige kulturelle Einflüsse sehr verändert. Aber beim Frühstück sind und bleiben wir meist Gewohnheitstiere. Deshalb soll auch bei Lactoseintoleranz möglichst alles beim Alten bleiben. Milchkaffe oder Kakao, eine Scheibe Brot mit Butter und ein Joghurt, vielleicht noch etwas Obst und ein gekochtes Ei… So sieht der Start in den Tag im Idealfall aus.

Warum ist ein nahrhaftes und gesundes Frühstück so wichtig?

Nach der natürlichen Fastenzeit während der Nacht, möchte unser Organismus morgens mit den besten Vitalstoffen versorgt werden. Etwas Doping in Form von Kaffee oder Grün- bzw. Schwarztee ist natürlich erlaubt. Wichtig ist es auch für die Flüssigkeitszufuhr zu sorgen, am besten mit einem großen Glas Wasser. Für einen willkommenen Vitamin-Shot sorgt (frischgepresster) Orangensaft. Brot oder Brötchen liefern wertvolle Kohlehydrate. Dabei ist es absolut sinnvoll, auf Vollkornprodukte zu achten. Der große Vorteil hierbei ist, dass die darin enthaltenden Kohlehydrate viel langsamer in den Blutkreislauf gelangen und die Sättigung dadurch anhaltender ist. Auf diese Weise brauchen wir Heißhungerattacken vor dem Mittagessen nicht zu fürchten. Aus demselben Grund ist auch eine Portion Eiweiß sehr zu empfehlen. Das hart oder weichgekochte Frühstücksei hat also durchaus eine Daseinsberechtigung. Die zur Zeit sehr beliebten Smoothies sind frisch zubereitet eine tolle Idee. Sie versorgen uns mit einer Ladung geballter Vitamine und Mineralstoffe. Genauso gut ist aber auch ein selbst gemixtes Müsli mit frischen Beeren oder Obst, oder ein Früchtecocktail mit etwas Joghurt. Nach so einem vitalstoffreichen Start in den Tag sind wir für alle Anforderungen bestens vorbereitet.

Frühstückstipps bei Lactoseintoleranz

Die Empfehlungen für ein optimales Frühstück lassen sich problemlos so umwandeln, dass auch bei Milchzuckerunverträglichkeit der Genuss nicht zu kurz kommt. Mittlerweile finden sich in den Supermarktregalen eine Vielzahl an Produkten für unterschiedliche Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Lactose-freie Milch ist dort ebenso zu finden, wie Lactose-freier Käse. Die Herausforderung besteht darin, an alle Produkte zu denken, die Milchzucker enthalten. Bei vielen Lebensmitteln würde man nämlich im ersten Moment nicht damit rechen. So enthalten beispielsweise häufig Wurstwaren, viele Fertiggerichte und Gebäck Milchbestandteile. Hier hilft es nur, gründlich die Zutatenliste zu lesen und beim Metzger oder Bäcker nachzufragen.

Frühstückstipps für Veganer

Veganer verzichten freiwillig auf alle tierischen Produkte. Daher ist für sie nicht nur der Milchzucker, sondern die Milch allgemein ein Lebensmittel, dass nicht auf den Tisch kommt. Auch Veganer profitieren sehr von der Entwicklung der letzten Jahre und der damit verbundenen Kennzeichnungspflicht. So gibt es inzwischen nicht mehr nur im Reformhaus oder im Bioladen eine große Produktpalette für Vegetarier und Veganer, sondern auch in jedem kleinen und großen Lebensmittelhandel um die Ecke. Zahlreiche pflanzliche Milchersatzprodukte haben den Einzelhandel erobert. Sojamilch in verschiedenen Zubereitungsformen, Reis-, Hafer- und Mandelmilch, und natürlich auch Sojajoghurt, pflanzlicher Käse und alle erdenklichen Wurst- und Fleischersatzprodukte warten auf hungrige Käufer. Bei Brot- und Backwaren gilt dasselbe, wie für Menschen mit Lactoseintoleranz. Wer sicher gehen möchte, dass das Frühstücksbrötchen keine tierischen Bestanteile enthält, fragt nach, oder backt einfach selbst. Im Internet wird man schnell fündig, wenn es um tolle Rezepttipps für rein pflanzliche Gerichte geht. Und selbstgemacht schmeckt eigentlich immer am besten!

Gäste zum Frühstück oder zu Gast bei Freunden

Wenn Freunde mit Lactoseintoleranz zum Frühstück eingeladen sind, dann ist es angebracht, spezielle Produkte für sie einzukaufen. Um nicht unnötig viel, oder das Falsche zu besorgen, lohnt es sich einfach im Vorfeld nach den Vorlieben zu fragen.
Ist man selbst betroffen und frühstückt außer Haus, ist es gut Lactase-Tabletten dabei zu haben. Lactase-Tabletten enthalten das fehlende Enzym, das zur Milchzuckeraufspaltung benötigt wird. So können auch Lactoseintolerante mit Lactase-Tabletten den Milchzucker abbauen.

  One Reply to “Frühstücksgenuss mit und ohne Lactoseintoleranz”

  1. Januar 5, 2017 at 4:43 pm

    Recht Herzlichen Dank für diesen super Beitrag.

    Ich selbst beschäftige mich schon Jahre beruflich mit dem Thema Nahrungsmittelunverträglichkeit und Allergie. Die Artikel auf diesen Seiten sind sauber recherchiert und unheimlich Informativ. Da kann man sich ne dicke Scheibe von abschneiden.

    Vielen Dank

    Nils

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.